Forschung
Projekte
BMBF-Projekt "Leibniz works 4.0"

Forschungsprojekte

BMBF-Projekt "Leibniz works 4.0"

© LSE
Leitung:  Dr. Thomas Jambor, Birga Stender
Jahr:  2020
Förderung:  BMBF
Laufzeit:  1.3.2020 - 31.12.2023
Weitere Informationen https://www.lehrerbildung.uni-hannover.de/de/lse/projekte/qualitaetsoffensive-lehrerbildung/leibnizworks40/

BMBF-PROJEKT "LEIBNIZ WORKS 4.0"

Das Projekt "Leibniz works 4.0: Veränderte Lern- und Arbeitswelten in der beruflichen Lehrerbildung" wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Das Ziel des Projektes ist die Ausbildung von Reflektierter Handlungsfähigkeit angehender Lehrerinnen und Lehrer in berufsbildenden Kontexten. Mehrere Fakultäten der Leibniz Universität Hannover (LUH) und die Leibniz School of Education arbeiten in "Leibniz works 4.0" an einem Zukunftskonzept für das berufliche Lehramt an der LUH. In den Arbeitspaketen des Projekts werden digitale und zugleich berufsbezogene Studieninhalte in den beruflichen Fachrichtungen und der Berufspädagogik erarbeitet, umgesetzt und erprobt. Die erarbeiteten Studieninhalte werden so aufbereitet und über eine Ilias-Plattform zugänglich gemacht, dass sie flexibel und selbst gesteuert von den unterschiedlichen Zielgruppen studierbar sind.

In der Fachgruppe DEI wird im Arbeitspaket 2 die Konzeption von VR- und AR-basierten Lern-Lehr-Arrangements für elektrotechnische Grundlagen und Anwendungsfelder bearbeitet. Ein fach- und mediendidaktisch begründeter Umgang mit VR/AR-Technologien für Lern-Lehr-Prozesse wird erforscht und die Möglichkeiten untersucht, diese Technologien einzusetzen um flexible Studienkonzepte zu fördern. Es werden VR- und AR-basierte Unterrichtssequenzen evaluiert bzw. erstellt, die als Lerngegenstand für Studierende innerhalb der universitären Lehrveranstaltungen und als Lernsequenzen für Schülerinnen und Schüler an berufsbildenden Schulen verwendet werden können. Studierende erhalten die Möglichkeit, Kompetenzen im Bereich der VR-/AR-Technologien aufzubauen und damit ihre berufliche Handlungsfähigkeit als angehende Lehrkräfte zu erweitern.