Schülerinnen und Schüler

Schülerinnen und Schüler

© Bild von Free-Photos auf Pixabay

Neben Forschung und Lehre im Bereich der Fachdidaktik beteiligt sich die Fachgruppe Didaktik der Elektrotechnik und Informatik an unterschiedlichen Aktionen, welche Schülerinnen und Schüler für die Technik sowie für die Tätigkeitsbereiche einer Ingenieurin/eines Ingenieurs oder einer Lehrkraft an einer Berufsbildenden Schule begeistern.

Neben Forschung und Lehre im Bereich der Fachdidaktik beteiligt sich die Fachgruppe Didaktik der Elektrotechnik und Informatik an unterschiedlichen Aktionen, welche Schülerinnen und Schüler für die Technik sowie für die Tätigkeitsbereiche einer Ingenieurin/eines Ingenieurs oder einer Lehrkraft an einer Berufsbildenden Schule begeistern.

PRAKTIKA FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Systems Engineering (Fachgebiet Echtzeitsysteme) bietet die Fachgruppe Didaktik der Elektrotechnik und Informatik Praktika für Schülerinnen und Schüler aus den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen an. Die Projekte, welche im Rahmen eines Praktikums durchgeführt werden können den folgenden Bereichen zugeordnet werden:

  • Robotik
  • Programmieren von Embedded Systems (Raspberry Pi, Arduino etc.)
  • Erstellen von PC- und Web-Anwendungen

Die Details der einzelnen Projekte richten sich vorwiegend an den Interessen und den Vorkenntnissen der jeweiligen Person, welche das Praktikum absolvieren möchte. Im Folgenden ist eine Auswahl von Themen skizziert, welche bereits in Praktika bearbeitet wurden.


Ansteuerung eines Roboterarmes

Die Schülerin Neele Peschel wollte im Rahmen ihres Praktikums einen Einblick un die Schnittstelle zwischen der Elektrotechnik und Informatik erhalten und eine Programmiersprache erlernen. Als Projekt wurde die Ansteuerung eines Roboterarms ausgewählt:  

Roboterarm Roboterarm Roboterarm © Jambor

Da Neele am Anfang noch nicht sehr viel Erfahrung mit Programmieren hatte und das objektorientierte Programmierkonzept nicht kannte, hat sie sich anhand von immer komplexer werdenden Aufgaben in die Programmiersprache Java eingearbeitet. Neben kleinen Konsolen-Programmen hat sie ihre erste GUI (Benutzeroberfläche) erstellt. Mit dem Taschenrechner können bereits einfache mathematische Operationen durchgeführt werden und den ersten Programmiererfolg demonstriert werden:  

Taschenrechner Taschenrechner Taschenrechner © Jambor

Anschließend konnte die Steuerung des Roboters erstellt werden. Um die Verwendung des Programms intuitiv zu gestalten, hat sich Neele entschieden, das Foto des Roboterarms als Hintergrund zu verwenden:  

Roboterarm Roboterarm Roboterarm © Jambor

Rasberry Pi Roboter

Im Rahmen seines Praktikums hat Jona Röhrig einen fahrenden Roboter aufgebaut und anschließend die Steuerung mit der Programmiersprache Python implementiert.

Rasberry Pi Roboter Rasberry Pi Roboter Rasberry Pi Roboter © Jambor

Da er bereits über Programmiererfahrungen verfügt hat, war die Einarbeitung in das Programmieren eine kleine Hürde. Bevor es jedoch so weit war, hat er die Leiterplatte des Roboters gelötet und das Chassis aufgebaut. Anschließend konnte er unterschiedliche Sensoren abfragen und mit dem Roboter ein Parkour absolvieren. Absolut neu war für Jona die Nähe zu der Hardware des Roboters, da die einzelnen Sensoren und die Motoren durch den Raspberry Pi abgefragt bzw. gesteuert werden sollen.  

IHR ANSPRECHPARTNER / IHRE ANSPRECHPARTNERIN

© Jambor
Dr.-Ing. M. Sc. Thomas Jambor
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
© Jambor
Dr.-Ing. M. Sc. Thomas Jambor
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum